Blechbläserkonzert in Wunstorf

Am letzten Sonntag im September fand in der neuapostolischen Kirche in Wunstorf ein Konzert mit dem Blechbläserquartett B-Dur statt.

Die Musiker (Silke und Matthias Gogolin, Steffen Abbenseth und Konstantin Krah), allesamt Mitglieder des Hamburg-Orchesters der Neuapostolischen Kirche Norddeutschland, gründeten 2007 das Ensemble und waren seitdem in mehreren Konzerten und Gottesdiensten zu hören, so auch in Wunstorf.

Der Name des Blechbläserquartetts steht für die Musik, die sie machen: "B" wie reine Blechbläsermusik, "Dur" für die fröhliche, helle und klare Harmonie.

Das Konzert in Wunstorf stand unter dem Motto "Freude". Der Bogen der vorgetragenen Werke spannte sich von Stücken des Barock bis zu Kompositionen zum Thema "Freude" von Komponisten der Gegenwart.

Unter anderem standen "The Trumpet shall sound" von G.F. Händel, "Jesus bleibet meine Freude" von J.S. Bach und "Halleluja drive" von Chris Hazell auf dem Programm.

Hervorragend moderiert, mit Informationen zu den Stücken versehen und mit Impulsen zum Nachdenken über das Thema "Freude" angereichert, wurde dieses Konzert von Silke Gogolin.

Die Zuhörer genossen die brilliant vorgetragenen Werke und ließen sich von der spürbaren Freude der Vortragenden mitreißen.

J.S.